3D Filme


3D Filme erfreuen sich schon seit langem großer Beliebtheit und haben die herkömmlichen DVDs und Filme bald abgelöst. Das Sehen in 3D fasziniert Menschen seit jeher und so wurde keine technische Aufwendung gescheut, das 3D Erlebnis für jedermann möglich zu machen.
Ein 3D Fernseher ist heute gar nicht mehr so selten in den Haushalten anzutreffen, wie es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Gleiches gilt für 3D Player und Bluray. In Videotheken kann man unterdes 3D Filme ausleihen und die volle Erlebnis-Breite, zu Hause genießen.
3D Player ermöglichen das Fernsehen der Zukunft.

Beim Fernsehen in 3D wird dem Zuschauer ein Erlebnis der Superlative geboten, daher ist es nicht verwunderlich, das 3D Fernseher so beliebt sind. Das dreidimensionale Sehen, oder auch Raumsehen, eröffnet dem Betrachter neue Perspektiven in der Filme-Welt.
Bilder in dreidimensionaler Optik wirken bewegter und sind von unbeschreiblicher Tiefe. Der Betrachter fühlt sich, als säße er mitten im Film und wäre nicht nur unbeteiligter Zuschauer. Daher haben sich in der Anfangszeit des dreidimensionalen Fernsehens, gerade Horrorfilme in Kinos mit dreidimensionaler Betrachtung, zum wahren Besucher-Highlight gespielt.

Mit Bluray erfolgte der Anfang des räumlichen Sehens zu Hause. Unterdes gibt es dreidimensionale Filme, die aufgrund ihrer Spezialeffekte, in Fachkreisen gerne als 4D Filme bezeichnet werden. Dies hat rein Marketing bezogene Gründe, in Wirklichkeit handelt es sich hierbei um dreidimensionale Filme, die durch besondere Effekte noch räumlicher und tiefer wirken, als es eigentlich der Fall ist. Die Technik ist aber genau die selbe, wie bei Filmen ohne diese speziellen Effekte.

Räumliches Sehen wird durch den Abstand beider Augen ermöglicht. Bei der Filmproduktion für dreidimensionale Filme arbeitet man ans menschliche Auge angelehnt. Man verwendet zwei Objektive, die in einem bestimmten Abstand zueinander liegen und so den stereoskopischen Effekt ermöglichen. Bei Zuführung des jeweils richtigen Bildes zum menschlichen Auge, wird automatisch der dreidimensionale, räumliche Effekt erzeugt und vom Betrachter wahrgenommen.
Durch einen größeren Abstand der Objektive kann der räumliche Effekt der Bilder vergrößert werden, allerdings wird er vom menschlichen Auge automatisch wieder verkleinert und in ein angemessenes, dem Auge erträgliches, Format umgewandelt.

Die Babyschuhe des dreidimensionalen Fernsehens, wurden bereits in den 50er Jahren getragen. Mangelnde Kinobesucher aufgrund preisgünstiger Fernsehprogramme, animierten Kinofilm-Produzenten dazu, etwas Neues auf den Markt zu bringen, um die Menschen wieder in die Kinos zu locken. Da eine dreidimensionale Wiedergabe über schwarz-weiß Bilder der damaligen Fernsehgeräte nicht möglich war, gingen die Leute in die Kinos um sich diese neue Attraktion in Farbe anzusehen.

Ein 3D Fernseher ist heute nicht mehr ungewöhnlich und man kann ihn zu einem bezahlbaren Preis erwerben. Ebenso ist der Kauf eines 3D Player zu angenehmem Preis möglich und da man unterdes in allen Videotheken 3D Filme ausleihen kann, steht dem dreidimensionalen Erlebnis im heimischen Wohnzimmer, nichts mehr im Wege.
Vielseitige technische Möglichkeiten lassen den Fernsehzuschauer immer neue Effekte erleben, immer intensiveres Fernsehen spüren und somit bleibt die Begeisterung zum Filme sehen und DVD Abenden mit Freunden veranstalten, weiterhin erhalten.
In den Kinos hat man auch die Möglichkeit, auf einer großen Leinwand Filme in räumlicher Optik zu genießen, aber wenn man die Häufigkeit eines Kinobesuches, dem täglichen Fernsehvergnügen zu Hause gegenüberstellt, erfüllen die angebotenen dreidimensional tauglichen Geräte, durchaus ihren Zweck und sorgen für eine gehobene Lebensqualität für alle Freunde guter Filme.

Powered by WordPress | Designed by: Free MMORPG Games | Thanks to Browser Games, Game Music and RPG Reviews
Blogverzeichnis blogoscoop BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, BlogmonitorBlog Top Liste - by TopBlogs.deBlogverzeichnis Paperblog :Die besten Artikel aus Blogs